Julia Grafflage

Julia Grafflage ist Prof.Dr. Reusch

 

Copyright by Emanuela Danielewicz

 

Spielalter: 30 - 43 Jahre 
Geburtsjahr: 1976 
Größe: 171 cm 
Haarfarbe: braun / brown  
Augenfarbe: blau-grau / blue and gray  
Stimmlage: Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Sprache(n): Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse), Griechisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente: Ö - Wienerisch  
Sport: Fechten, Judo, Reiten, Ski Alpin, Tennis, Windsurfen  
Instrumente: Klavier
Tanz: Ballett, Höfisch  
Führerschein: B - Pkw  
Unterkunft: Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Konstanz / Bodensee, Köln, München, Nürnberg, Wien  
Wohnort: Köln 
Staatsangehörigkeit: deutsch
 
Film und Fernsehen:
 
2015
    Club der roten Bänder Chefärtzin Dr. Reusch Richard Huber VOX
2014   Notrufhafenkante -„Ruhe Sanft“ Oren Schmuckler   ZDF
2013   Taunuskrimi “Tiefe Wunden"   Marcus O. Rosenmüller ARD
2012 2012 WER AUS MIR TRINKT Miriam Levin Huebner ifs Köln
2007   POST MORTEM Schwester Sandra Florian Froschmeyer RTL
2006   DIE SITTE Annette Franke, Epi-HR Peter Strauch RTL
2005   HITCH Arzthelferin Tilo Prückner Beaglefilm-Production
2004   DAS GESTÄNDNIS Die Frau Mark Baumann Kurzfilm Filmakademie Baden-Württemberg
2002   WOLFGANG Julie Svetlana Ziabkina Kurzfilm Akademie Düsseldorf
1999   ZEHN WAHNSINNIGE TAGE Ravemädchen Christian Wagner

ZDF

 

© Emanuela Danielewicz TT2006

2006 2011 Verbrennungen Jeanne Georg Schmiedleitner Staatstheater Nürnberg
2006 2011 Bernarda Albas Haus Adela Frank Behnke Staatstheater Nürnberg
2006 2011 Die Dreigroschenoper Polly Andreas Nathusius Staatstheater Nürnberg
2006 2011 Pornographie Schwester Enrico Lübbe Staatstheater Nürnberg
2006 2011 Buddenbrooks Tony Andreas von Studnitz Staatstheater Nürnberg
2000 2006 Monolog für eine Frau MEZ Jens Zimmermann Schauspielhaus Düsseldorf
2000 2006 Was Ihr wollt Olivia Anna Badora Schauspielhaus Düsseldorf
2000 2006 Die Möwe Nina Anna Badora Schauspielhaus Düsseldorf
2000 2006 Sommergäste Sonja Jürgen Gosch Schauspielhaus Düsseldorf
2000 2006 Der Jude von Malta Abigail Thomas Bischoff Schauspielhaus Düsseldorf
2000   Die Schule der Frauen Agnes Werner Düggelin Züricher Schauspielhaus
1998 2000 Hekabe Magd/Chor Dieter Dorn Münchner Kammerspiele
1998 2000 Die Krankheit der Jugend Marie Harald Clemen Münchner Kammerspiele

© Emanuela Danielewicz 1996

1996 2000 Schauspielausbildung an der Otto-Falkenberg-Schule, München
2012 2012 Workshop mit Mel Churcher "be brave and alive on screen"
 
Besonderes (Auswahl)
AUSZEICHNUNGEN

2006 * Emsemblepreis für "Verbrennungen" Bayrische Theatertage
2004 * Eingeladen beim Berliner Theatertreffen mit "Sommergäste"
2004 * Nominiert als beste Nachwuchsdarstellerin des Landes NRW

 

Nach oben